Neuromarketing Tipp: Machen Sie Ihre Produkte haptisch erlebbar

28. September 2020

Wussten Sie, dass Kunden eher Produkte kaufen, die sie zuvor in den Händen hielten? Dies beweisen zahlreiche Erkenntnisse aus der Neurologie und Psychologie. Doch wie macht man sich diesen Effekt zu Nutze, wenn das Produkt über den haptischen Sinn nicht oder nur schlecht erlebbar ist?

Die Lancierung eines neuen kosmetischen Inhaltsstoffes liefert dazu ein perfektes Praxis-Beispiel. Für ein emotionalisierendes Kunden-Mailing hat Mibelle Biochemistry zusammen mit ZUTT & PARTNER einen haptischen Würfel konzipiert. Dadurch wird ein sonst eher unhaptisches Produkt mitsamt seiner Geschichte für den Kunden greifbar gemacht. Wie das konkret aussieht und wie man oben drauf noch Neuroeffekte wie Sinnesbrücken und Gamification rein bringt, erfahren Sie im folgenden Video: