Neuromarketing-basierte Markenstrategien

Wie ihre Marke emotionalisiert werden kann.

In den heutigen Käufermärkten werden wir alle mit Botschaften und Informationen überflutet. Deshalb und weil die angebotenen Produkte meist so oder so absolut austauschbar sind, entscheiden sich die Kunden emotional für (oder gegen) eine Marke. Früher ging man davon aus, dass das Hirn einen mehrstufigen Evaluationsprozess durchlaufen würde: Eine Vielzahl von Anbietern würde systematisch bis zu einem «relevant set» mit einer Handvoll infrage kommender Marken destilliert, daraus würde dann – wiederum rational – ausgewählt. Heute wissen wir von den Neurologen, dass unser Hirn nicht in Hierarchien und Stammbäumen denkt. Vielmehr gibt es für jeden Lebensbereich, für jede Branche eine Leuchtturmmarke, die das Hirn im Moment des Bedarfs als Erstes ausspuckt. So wie wir uns zum Beispiel meist nur an den Sieger einer Weltmeisterschaft erinnern und bereits der Zweitplatzierte bald aus der Erinnerung verschwindet. Wir nennen solche Leuchtturmmarken «die emotionale Nummer eins». Und das ist auch gleich der wichtigste Erfolgsschlüssel für jedes Unternehmen: Bei möglichst vielen Kunden die emotionale Nummer eins zu sein. Denn diese wird gekauft. Um diese Stellung zu erreichen, muss man den emotionalen Wunsch der Kunden kennen. Und in der Markenstrategie gekonnt ausspielen.

Case: Volg

zutt-neuromarketing-Anspruch

1. ANSPRUCH
Die Marke Volg soll emotional aufgeladen werden und damit ein echter Mehrwert bieten. Der neue Markenkern soll weit über rein rationale Benefits hinausgehen und Grundstein für die Entwicklung aller Touchpoints sein.

zutt-neuromarketing-Insights

2. INSIGHTS EMOCOMPASS®-STUDIE
• Nachbar liegt emotional nah beim emotionalen Kundenwunsch
• Bilder wie Freund oder Bekannter profilieren emotional in eine komplett andere Richtung
• D2-Momente, wie z.B. Überraschung spielen eine Rolle

zutt-neuromarketing-emomap-volg

EmoMap©: Es geht nicht um oben, unten, links oder rechts – massgebend sind die Abstände zwischen den einzelnen Research Objects zum Wunsch (GOLD STANDARD). Je weiter die Entfernung zwischen zwei Pins, desto unterschiedlicher die Empfindung.

zutt-neuromarketing-Erfolg
3. EMOTIONALE VALUE PROPOSITION FÜR VOLG

zutt-neuromarketing-volg-evp

Emotionalisieren auch Sie Ihre Marke

Jetzt anmelden für einen kostenlosen Workshop

Im Rahmen eines Gratis-Workshops* definieren wir gemeinsam, welche Gold Standards für Ihre Marke zu erforschen sind. Erleben Sie den EmoCompass® mit einer auf Sie zugeschnittenen Demo-Befragung und konfigurieren Sie Ihr EmoCompass®-Projekt, so dass Sie Ihre Marketingziele mit Einbezug neuropsychologischer Prinzipien wissenschaftlich erreichen.

 
  • * Der Workshop kann in Wolfhausen durchgeführt werden (kostenlos) oder bei Ihnen (Reisezeit / Spesen nach Absprache). Z&P behält sich vor, Workshops nur an ernsthaft interessierte potentielle Kunden anzubieten.
  • Teilnehmer