Erlebnis am POS

Wie physische Räume im digitalen Zeitalter gewinnbringend genutzt werden können.

Mit dem Einzug der Digitalisierung hat sich ein grosser Teil der Geschäftsabschlüsse in den digitalen Raum verlagert. Es besteht für den Kunden oft keine absolute Notwenigkeit mehr, für einen Kauf den Weg in eine Filiale auf sich zu nehmen. Doch physische Räume und Kontakte bieten gerade für die Kundenbindung und Differenzierung entscheidende Vorteile. Durch das gekonnte Ansprechen aller fünf Sinne können emotional sehr starke Erlebnisse geschaffen werden. Ausserdem bieten POS eine Chance auf ein knappes Gut: Echter persönlicher Kontakt.

Case 1: AGROLA TopShop

zutt-neuromarketing-Anspruch

1. ANSPRUCH
Die Tankstellenshops von AGROLA richtig emotionalisieren und zu mehr Umsatz verhelfen.

zutt-neuromarketing-Insights

2. INSIGHTS EMOCOMPASS®-STUDIE
• Esswaren sind zentral
• Bäckerei und Kaffee sind Wunsch-Gastro-Angebote
• Regionaler Bezug und ländliche Attribute spielen eine grosse Rolle

zutt-neuromarketing-emomap-topshop

EmoMap©: Es geht nicht um oben, unten, links oder rechts – massgebend sind die Abstände zwischen den einzelnen Research Objects zum Wunsch (GOLD STANDARD). Je weiter die Entfernung zwischen zwei Pins, desto unterschiedlicher die Empfindung.

zutt-neuromarketing-Erfolg
3. ERFOLGSWIRKSAM EMOTIONALISIERTE TOPSHOP-LÄDEN
Veränderung Ladenlook, Ladenlayout, Eigenmarkenlinie, Rituale basierend auf Konzept-Inputs von ZUTT & PARTNER

zutt-neuromarketing-topshop-vorher-nachher

Case 2: Raiffeisen Filiale

zutt-neuromarketing-Anspruch

1. ANSPRUCH
Die Raiffeisenbank, Bankthemen und Banker runter auf Augenhöhe mit dem Kunden bringen – durch neue, noch nie in der Bankwelt gesehene Ritualen und Emotionalitäten.

zutt-neuromarketing-Insights

2. INSIGHTS EMOCOMPASS®-STUDIE
• At Home Feeling bildet den emotional auszuspielenden Kern
• Innovation-Hub hingegen passt nicht zu den Wunsch-Emotionen
• Learning trifft hingegen das emotionale Soll – wenn durch einen persönlichen Touch aufgeladen

zutt-neuromarketing-emomap-raiffeisen

EmoMap©: Es geht nicht um oben, unten, links oder rechts – massgebend sind die Abstände zwischen den einzelnen Research Objects zum Wunsch (GOLD STANDARD). Je weiter die Entfernung zwischen zwei Pins, desto unterschiedlicher die Empfindung.

zutt-neuromarketing-Erfolg
3. ERFOLGSWIRKSAM EMOTIONALISIERTE RAIFFEISENBANK THALWIL
• 5 Minuten vor dem vereinbarten Beratungstermin: Der Kundenberater wartet (am Notebook arbeitend) in der Kundenzone am hohen Desk auf den Kunden
• Am grossen Screen “fliegen” Kunde und Berater über das eigene Marktgebiet und entdecken gemeinsam vielleicht sogar das eigene Haus / die eigene Wohnung des Kunden
• An der Bar bereitet der Kundenberater selbst den Kaffee, einen Cappuccino oder einen Tee für den Kunden zu (nicht der Assistent / die Assistentin!)
• Das sind alles neu geschaffene Rituale für ein überraschendes Kundenerlebnis auf Augenhöhe

zutt-neuromarketing-raiffeisen-thalwil

Emotionalisieren auch Sie Ihren POS

Jetzt anmelden für einen kostenlosen Workshop

Im Rahmen eines Gratis-Workshops* definieren wir gemeinsam, welche Gold Standards für Ihre Marke zu erforschen sind. Erleben Sie den EmoCompass® mit einer auf Sie zugeschnittenen Demo-Befragung und konfigurieren Sie Ihr EmoCompass®-Projekt, so dass Sie Ihre Marketingziele mit Einbezug neuropsychologischer Prinzipien wissenschaftlich erreichen.

 
  • * Der Workshop kann in Wolfhausen durchgeführt werden (kostenlos) oder bei Ihnen (Reisezeit / Spesen nach Absprache). Z&P behält sich vor, Workshops nur an ernsthaft interessierte potentielle Kunden anzubieten.
  • Teilnehmer