Graphic / Interaction Designer (m/w) Neuromarketing 80–100%

Sind Sie hellwach, neu-gierig, lernfreudig und begeisterungsfähig?

Reizt Sie die Arbeit in der Unternehmensberatung für Neuromarketing? Im Austausch mit Marketern, Psychologen, Gestaltern für alle Sinne und IT-Entwicklern? Möchten Sie nationale und internationale Marken und Produkte erfolgswirksam emotionalisieren? – Dann wartet bei ZUTT & PARTNER ein motiviertes Team auf Sie, das Pioniergeist, Herausforderungen, Kooperation und Individualität liebt. Und auch lebt. Hier geht es zum reinen Text-Inserat. Und hier zum PDF-Inserat:

Mehr als eine «schöne neue Bank»

Die LLB wurde mittels Neuromarketing-Tool EmoCompass® sauber emotional profiliert. Im Austausch mit Marketing, Vertrieb und dem Architekten ist passend zu diesem Profil ein zukunftsweisendes Filialkonzept massgeschneidert und heute in Balzers als 1. Standort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Kernstück ist ein von 0 auf 100 für die LLB erfundenes und entwickeltes, komplett neues Beratungstool namens “Bankorama”, welches Anlage-Effekte physisch erlebbar macht. Last but not least werden die Unternehmenswerte über gustatorische Elemente verankert. Banking für alle Sinne von A-Z. So begleitet ZUTT & PARTNER Finanzinstitute zur emotionalen Nr. 1

EmoCompass®-Studie: Rolex vs. Omega

Weshalb Rolex die Krone wirklich verdient – 
In den drei Königsdisziplinen des emotionalen Marketings steht die Marke mit der Krone ganz vorne. Für Omega besteht viel Aufholbedarf, doch auch Rolex hat noch Potenzial. In der goldenen Welt der Luxusuhren ist Rolex die unbestrittene Königin. Diese Stellung kommt nicht von ungefähr. So zeigt sich im Vergleich mit dem Konkurrenten Omega deutlich

EmoCompass®-Studie: Audi vs. BMW

Audis Emotions-Motoren dröhnen lauter, doch BMW schneidet die emotionale Ideallinie schärfer – 
Als Brand ist es entscheidend, intensiv Emotionen auszulösen. Doch um das Rennen zu gewinnen muss man alle Emotions-Disziplinen gut bespielen. Der Automobilbranche fällt es nicht schwer, in den Konsumenten Emotionen zu wecken, sei es durch das Geräusch von röhrenden Motoren, die Ästhetik von dynamischen Designs oder auch durch den Geruch von neuen Lederinterieurs. Es überrascht daher keineswegs

EmoCompass®-Studie: Adidas vs. Nike

Adi, das macht Nike zur beliebteren Marke –
Mit der richtigen Emotions-Strategie den Gold Standard treffen. Keine Frage, dass beide Sportartikel-Giganten emotionalisieren können. Beim sogenannten «Emotionsvolumen» steht es 1:1. «Kein Wunder», würde man vielleicht sagen, «bei dieser Vielfalt an emotionalen Sportler-Aushängeschildern und mit Milliardenbudgets auf beiden Seiten!». Doch